CAR LOFT - Sports & Classic Cars. Car Loft Fahrzeughandel in Salzburg, Österreich bietet einen Oldtimer, Sportwagen sowie verschiedene Serviceleistungen zur Einlagerung und Überwinterung von Fahrzeugen. Car Loft verkauft gebrauchte und restaurierte Oldtimer und Sportwagen.

Mercedes Benz 230 SL 'Pagode' Oldtimer

Mercedes Benz 230 SL Pagode
Mercedes Benz 230 SL Pagode

Ungewöhnlicher Modellwechsel für Mercedes-Benz
Als der 230 SL im März 1963 auf dem Internationalen Automobil Salon in Genf präsentiert wurde, war dies für die Marke Mercedes-Benz mehr als nur ein gewöhnlicher Modellwechsel.
Nicht nur, dass der neue Zweisitzer mit dem 190 SL und dem 300 SL Roadster gleich zwei verschiedene Sportwagenmodelle ablösen sollte, die unterschiedlicher kaum hätten sein können – beide Vorgänger standen in der Publikumsgunst weit oben und waren bereits während ihrer Produktionszeit zu Legenden geworden. Kein leichter Start also für den Neuling.
Hinzu kam dass sich der neue Sportwagen nicht einfach in gefällig-unauffälliger Formgebung präsentierte, sondern durch sein sehr prägnantes und eigenwilliges Design Aufmerksamkeit erregte. Die unkonventionelle Gestaltung des Hardtops war dazu angetan, Fachwelt und Publikum zu polarisieren, und brachte dem Neuen den Namen „Pagoden-SL“ ein.
Und damit erhielt er von Anfang an seine Typenspezifische Bezeichnung, die er übrigens schon vor der öffentlichen Präsentation von den Sindelfinger Entwicklern verliehen bekommen hatte. Der einzige markante Name, der schon von den Ingenieuren und Designern und nicht erst von nachfolgenden Fangenerationen kreiert wurde.

Der 230 SL verfügte aber auch über bemerkenswerte innere Qualitäten.
Basierend auf der Bodengruppe und Aggregaten der „Heckflossen“ – Baureihe W 111, war er der weltweit erste Sportwagen mit einer innovativen Sicherheitskarosserie, und Eugen Böhriger bewies im August 1963 mit einem Sieg bei der Rallye Spa-Sofia-Lüttich, dass der W 113 auch das Zeug zum Sportler hatte. Die Pagode glänzt bis heute, wie es sich für einen echten Mercedes gehört, als vielseitiges Talent, das durchaus auch fahraktive Zeitgenossen mit seinem Charisma betören kann.

 

Die Technik des neuen SL

Mercedes Benz 230 SL
Mercedes Benz 230 SL

Der 230 SL war der erste Personenwagen von Mercedes-Benz, der serienmäßig mit Gürtelreifen geliefert wurde. Auch eine Premiere war, dass 14 Zoll große Räder eingesetzt wurden. Die Verwendung der größeren 14 Zoll Räder, anstelle der bis dahin dominierenden 13 Zoll Räder, war nicht nur ein Entscheidungsschwerpunkt der Stilisten. Viel stärker als die Designer waren hier die Fahrwerksingenieure eingebunden. Der Zwang zu leistungsfähigeren Bremsen führte zu größeren Scheibendurchmessern, und damit zu größeren Rädern.
Die Fahrwerkskomponenten wurden im Prinzip von den 1959 eingeführten Limousinen 220b, bis 220 SEb übernommen. Diese Oberklasse Modelle der „Heckflossen-Baureihe“ hatten sich durch einen gleichermaßen hohen Fahrkomfort wie auch durch sportlich sichere Fahrwerksabstimmung einen guten Namen gemacht.
Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und wurde damals in der Presse entsprechend gewürdigt. Besonderen Beifall fanden vor vierzig Jahren zunächst das gutmütige und fast spielerische Handling bei angemessenem Federungskomfort. Erst gegen Ende der Bauzeit wurden Lastwechselreaktionen bei scharfem Kurvenfahren reklamiert. Sie ergeben sich durch den Aufstelleffekt der hinteren Pendelachse beim Bremsen und Einlenken.
Einen wesentlichen Eckstein des Erfolgs bildeten zwei damals noch gegen Aufpreis lieferbare Extras. Es waren die Servolenkung und das Automatikgetriebe. Die Servolenkung unterstrich mit ihrer direkten Übersetzung noch das spielerische Handling des Autos.
Das Automatikgetriebe trug ganz wesentlich zu dem damals enormen Erfolg der SL-Baureihe in den USA bei, der sich besonders mit dem 280 SL in den Jahren 1968 – 1971 geradezu explosionsartig entwickelte und dieses Modell zum Verkaufsrenner machte.

nach oben

Stars in ihrer Pagode

Ewy Rosqvist-von Korff / Ursula Wirth im Mercedes Benz 230 SL
Ewy Rosqvist-von Korff / Ursula Wirth
Hardy Krüger im Mercedes Benz 230 SL
Hardy Krüger
Juan Manuel Fangio im Mercedes Benz 230 SL
Juan Manuel Fangio

König Hussein von Jordanien im Mercedes Benz 230 SL
König Hussein von Jordanien

Sir Peter Ustinov im Mercedes Benz 230 SL
Sir Peter Ustinov
Stirling Moss im Mercedes Benz 230 SL
Stirling Moss

nach oben

 

english